Mediation

Warum Mediation?

Mediation ist eine besondere Methode zur Lösung von Konflikten. Als „neutraler“ VERMITTLER unterstützt der Mediator die Konfliktparteien darin, eine einvernehmliche, rechtsverbindliche Vereinbarung zu erarbeiten, die dann eine gerichtliche Auseinandersetzung überflüssig macht.

Der besondere Vorteil liegt darin, dass die Beteiligten mit Hilfe des Mediators in einem eigenen Procedere, frei von starren Verfahrensvorschriften, nach einem individuellen Zeitfahrplan den Konflikt umfassend lösen. Die Kosten sind häufig (bei höheren Vermögenswerten) niedriger als bei einer streitigen Auseinandersetzung, denn die Kosten berechnen sich nach einem Stundensatz und nicht, wie bei gerichtlichen Verfahren, nach dem wirtschaftlichen Wert des Konflikts („Gegenstandswert“).

Ich habe 1998 eine Zusatzausbildung zur Mediatorin absolviert und seitdem viele Mediationen durchgeführt, vor allem in familienrechtlichen Konflikten, aber auch bei Streitigkeiten nach Erbfällen, bei Konflikten zwischen Geschäftspartnern und bei der Regelung der Unternehmensnachfolge und der Vermögensnachfolge in Familien.
Soweit erforderlich, arbeite ich in Kooperation mit einem Steuer- oder Unternehmensberater.
Über einen Zeitraum von 10 Semestern hatte ich einen Lehrauftrag an der Universität Passau zum Thema "Außergerichtliche Konfliktlösung und Mediation".